aktuelle Termine

 

Gender ist Vielfalt

Einführung in geschlechterreflektierende Pädagogik

eine Fortbildung für pädagogische Fachkräfte

Immernoch sind Sexismus und Heteronormativität Teil des Alltags und in der europäischen Gesellschaft tief verankert.

Manche junge Menschen sehen sich selbst schon früh nicht als „typische“ Jungen oder Mädchen – gleichzeitig sind gesellschaftlicher Druck und Rollenerwartungen oft enorm.Wie können Kinder und Jugendlichen in ihrer Selbstfindung unterstützt werden? Was sind Bedenken? Was berührt die Suche nach Geschlechterrollen in uns selbst?

Neben einer Einführung in die Begrifflichkeiten der feministischen Sexualpädagogik werden wir uns mit Fragen und Schwierigkeiten rund um vergeschlechtlichte Erziehung auseinandersetzen.

Es werden Ansätze der geschlechterreflektierenden Pädagogik und der Antidiskriminierungsarbeit vorgestellt, weiterführende Hilfen und pädagogisches Material für die eigene Praxis vermittelt.

29.6.19  in Hamburg-Altona 

Informationen &Anmeldung unter queerschool@web.de

8.+9.12.18  Methodenwerkstatt –

Anti-Diskriminierung und Intersektionalität

(Infotext hier)
8.+9.12.2018    11 bis 16uhr

Jugendcafe Bahrenfeld
der Workshop ist kostenfrei
Anmeldebogen über : queerschool@web.de

 

Kurs Gender ist Vielfalt

geschlechterreflektierende Kinder-und Jugendarbeit –eine Fortbildung für pädagogische Fachkräfte und Erzieher_innen

Immernoch sind Sexismus und Heteronormativität Teil des Alltags und in der europäischen Gesellschaft tief verankert.

Manche junge Menschen sehen sich selbst schon früh nicht als „typische“ Jungen oderMädchen – die gesellschaftlichen Erwartungen sind oft zu perfektionistisch und komplex.Wie können diese Kinder und Jugendlichen unterstützt werden? Was sind die Bedenken?Was berührt die Suche nach Geschlechterrollen in uns selbst?

Neben einer Einführung in die Begrifflichkeiten der feministischen Sexualpädagogikwerden wir uns mit Fragen und Schwierigkeiten rund um vergeschlechtlichte Erziehung auseinandersetzen.

In diesem Workshop werden Ansätze der geschlechterreflektierenden Pädagogik und der Antidiskriminierungsarbeit vorgestellt, weiterführende Hilfen und pädagogisches Material für die eigene Praxis werden vermittelt.

Zeit und Ort : junge VHS Mönckebergstr.17 20095 Hamburg

22.9-23.09.2018     10 – 16 uhr  oder  17.11.-18.11.   10-16 uhr

Teilnahme kostenfrei

Informationen und Anmeldung über:

Christian Bartels– Projektkoordination

 c.bartels@vhs-hamburg.de

Telefon: 040 20 94 21 43

14.-16.5.2018 Queer, Gender,

Trans und Co.

Eine Einführung in feministische Diskussionen

Geschlecht und sexuelle Identität spielen eine mächtige Rolle in unserer Gesellschaft. Im dreitägigen Bildungsurlaub diskutieren wir aktuelle Fragen, etwa zur Homo-Ehe, zu sexualisierter Gewalt oder zu Frauen in Führungspositionen – und wir besuchen die Hamburger Frauenbibliothek Denk(t)räume. Wir klären Begriffe wie Gender, Sexismus, Pansexualität oder Queer-Feminismus. Mit Blick auf rund 120 Jahre feministische Bewegungen werden mit verschiedenen Methoden alte und neue Debatten rund um soziale und gesetzliche Gleichberechtigung beleuchtet.

VHS- Bildungsurlaub Kosten: 78,-   9-16uhr Kursnummer: 3296MMZ02

Anmeldung über die VHS

 5.5. – 6.5.17  Queer-Feminismus -eine Einführung

Geschlecht und sexuelle Identität spielen eine mächtige Rolle in unserer Gesellschaft.

Homo-Ehe, Frauen in Führungspositionen, Trans-und Inter-rechte..Wir diskutieren aktuelle geschlechterpolitische Fragen und erklären Begriffe zu Gender, Sexualität und Diskriminierung.Mit Blick auf rund 120 Jahre feministische Bewegungen zeigen wir historische Schlaglichter und beleuchten alte und neue Debatten rund um soziale und gesetzliche Gleichberechtigung.

Der Workshop arbeitet auch mit spielerischen Methoden der Bildungsarbeit und Theaterpädagogik.

mit : Joona Wirth und Florian Bauer

…..bitte anmelden

5.5. 16-19.30 Uhr  Raum 005  und 6.5. 12-16 Uhr Raum 206

Ort: Erziehungswissenschaft (VMP 8) Universität Hamburg

 

Werbeanzeigen