Kinder & Jugendliche

queere Ferienkurse
Genderlab
26.7.21
Was ist maskulin //feminin ?Wie werden wir wahrgenommen? Wie bewegen wir uns im Raum, im Alltag, in Beziehungen? Was sind Tabus in Bezug auf unsere Körperhaltungen, unser Verhalten und warum ist das so?

In diesem Workshop erforschen wir mit Bewegung, spielerisch und im Gespräch Geschlechter_bilder.
Wir untersuchen wie Medien, Gesellschaft und Erziehung unsere Geschlechterrollen und Blicke beeinflussen. Wir üben Selbstvertrauen und mit Körperhaltung Grenzen zu setzen. Der Kurs ist ein Raum um Neues zu probieren….Eine Suche nach mehr Bewegungsfreiheit für alle Geschlechter.
für : LSBTIQA+ */queere Jugendliche von 12 bis 18 Jahren
* : für Lesbisch Schwul Bisexuell Trans Inter Queer Asexuell NonBinary…
dieser Kurs wird vom KJP und der VHS gefördert und ist kostenfrei
Termin: 26.7.21 11-15 uhr queerschool@web.de“>
Ort: lichthof Theater, Mendelssohnstraße 15, 22761 Hamburg
Anmeldung + Fragen-> queerschool@web.de
queere Ferienkurse
K)ein Theater: Achtung selbstbestimmt! – Empowerment für queere Jugendliche
27.28.7.21
Wie können wir auf Diskriminierung wie Rassismus , Sexismus oder Homofeindlichkeit aufmerksam machen, aufmerksam werden, oder andere unterstützen? Wie kann eine gerechtere Gesellschaft aussehen?
In diesem Workshop wollen wir mit euch untersuchen was Diskriminierungen sind, wie wir aktiv an ihrem Abbau arbeiten und wie wir empowernd handeln können.
Wir spielen mit Stimme, Bewegung und Selbstbehauptungstechniken.
Mit dem „Theater der Unterdrückten“ suchen wir nach Perspektiven für mehr Selbstbestimmung und Unterstützung in schwierigen Situationen.
für: LSBTIQA+ * , queere Jugendliche
* : für Lesbisch Schwul Bisexuell Trans Inter Queer Asexuell NonBinary…
dieser Kurs wird vom KJP und der VHS gefördert und ist kostenfrei
Termin: 27.+28.7.21 11-17 uhr
Ort: lichthof Theater, Mendelssohnstraße 15, 22761 Hamburg
Anmeldung + Fragen-> queerschool@web.de
queere Ferienkurse
Gender. Stop. Motion !
– Trickfilme selber machen
26.-28.7.21
Ob auf Werbeplakaten, in Serien oder im Kontakt mit Anderen: Diskriminierungen gegen Frauen, Trans*personen oder homosexuelle Menschen sind ein Teil des Alltags!
Ihr wollt was dagegen tun?
Wir nehmen Geschlechterrollen und die Angst vor dem Anderssein unter die Lupe. Mit Respekt und Offenheit für unser Verschiedensein wollen wir gesellschaftliche und persönliche Vorstellungen von Geschlechterrollen, Liebe und Beziehung hinterfragen.
In kleinen Gruppen dreht ihr euren eigenen kurzen Stop-Trickfilm mit Smartphones oder Tablets. Mit Figuren, gefundenem Material oder den eigenen Körpern entstehen kleine Geschichten.Mit euren künstlerischen Ideen schaffen wir neue Perspektiven.
für: LSBTIQA+* /queere Jugendliche von 12 bis 18 Jahren
* : für Lesbisch Schwul Bisexuell Trans Inter Queer Asexuell NonBinary…
dieser Kurs wird vom KJP und der VHS gefördert und ist kostenfrei
Termin: 26.-28.7.21 11-16uhr queerschool@web.de“>
Ort: lichthof Theater, Mendelssohnstraße 15, 22761 Hamburg
Anmeldung + Fragen-> queerschool@web.de
Let‘s talk about sex // über Sex reden
Was ist eigentlich normal? Wann fühlst du dich schwach und was macht dich stark? Können Frauen Bärte haben und dürfen Jungs Röcke tragen? Was bedeuten schwul, lesbisch oder trans*? Warst du schon mal verliebt? Wieso sind manche Themen peinlich oder geheim? Wir sprechen mit Euch über alles was Euch wichtig ist, rund um Themen wie Körper, Pubertät, Geschlechter, Schönheitsideale, Menstruation, Intimität, Vorurteile, Gleichberechtigung, sexuell übertragbare Infektionen, Verhütung,… und vieles mehr!
Verschiedene Themen der sexuellen Bildung, Diversität und Antidiskriminierung werden bearbeitet. Hierbei werden Schwerpunkte und die Gruppenaufteilung gemeinsam mit den Schüler*innen und Lehrkräften entschieden.
Der Kurs richtet sich an Schüler*innen der 7.-9.Klasse und findet in Kleingruppen statt.
Nach Wunsch kann der Kurs extern in unseren Schulungsräumen durchgeführt werden.
Nein heißt nein- Strategien gegen Sexismus im Alltag
Ob an der Uni, in der Familie oder unterwegs auf der Straße – sexistische Zuschreibungen und Erwartungen sind ständig präsent. Gewalt gegen Frauen* und
LSBT*IQ-Personen ist ein alltägliches Problem. Doch was sind Grenzüberschreitungen? Wo beginnt Sexismus? Wann ist es Gewalt? Und wie kann ich mich schützen, behaupten, zur wehr setzen, Andere unterstützen?
In diesem Kurs setzen wir uns mit erlebten Verletzungen, Sexismus und Gewalt auseinander. Wir wollen mit euch das eigene Wissen rund um geschlechterspezifische Diskriminierung erweitern und eigene Diskriminierungserfahrungen reflektieren.
Neben einer gesellschaftlichen Analyse zu struktureller Diskriminierung und einen Blick auf Perspektiven und Strukturen gegen Sexismus und sexualisierte Gewalt, werden wir gemeinsam Handlungsstrategien entwickeln um uns im Alltag selbst zu behaupten.
Dieser Kurs richtet sich an FLIN T*A-Personen ab 14 Jahren und ist auch als all-gender Kurs möglich.
Sprache Macht Vielfalt
Wann ist Sprache sexistisch, wie werden Machtverhältnisse durch Sprache deutlich?
Sprache verbindet, doch sie kann auch verletzend sein und ausschließen. Auf einer Reise von der Linguistik bis zu den Sternen thematisieren wir die Möglichkeiten, wie Geschlecht und Herkunft in Sprache sichtbar oder unsichtbar werden. Wir untersuchen, wie in der Berufswelt, in den Medien und im sozialen Umfeld Sprache angewendet wird, sowie ihre Auswirkung auf uns. Verschiedene Konzepte von geschlechterreflektierender Sprache werden dabei vorgestellt und Perspektiven solidarischer Sprachpraxen erarbeitet.
Zielgruppe: für Jugendliche ab 12 Jahren


GENDER IDENTITY | BODY LOVE // Photography Workshop

Du identifizierst dich als queer oder interessierst dich für das Thema Gender, Body und willst etwas über die Technik des Fotografierens lernen – sei es vor oder hinter der Kamera? Dann ist dieser Workshop genau das Richtige für dich.
Jasmine Shah lädt zu einem fünfstündigen Workshop ein, um sich diesen Themen künstlerisch zu nähern.
„Wir wollen uns fotografisch mit Fragen der eigenen Identität und Persönlichkeit auseinandersetzen und die Ergebnisse in Bildern festhalten. Dabei soll es sowohl um kunsthandwerkliche Aspekte des Fotografierens, als auch um inhaltliche Themen wie Every Body is Perfect, Körper, Körperpositivität und Körpergefühl gehen. Wir wollen die Location nutzen ob Indoor oder Outdoor und sie mit in die Bilder einbeziehen.
»Schön« ist ein Wort, das auf jeden Körper individuell zutrifft! Was bedeutet queer und wie empfinden wir unsere eigene Identität?
Es sind keine Vorerfahrungen nötig und es wird großer Wert auf die Achtung von Grenzen gelegt – alles kann nichts muss. Falls du eine eigene Kamera hast, wäre es gut, wenn du sie mitbringst und dieses bei der Anmeldung mitteilst.“
Zielgruppe: für Jugendliche ab 14 Jahren

QueerSchool e.V. 
Vereinsregister: VR 24003 
Registergericht: Amtsgericht Hamburg 


Telefon: +49 (0) 157 8377 6957
E-Mail: QueerSchool@Web.de